Starseite > Veranstaltungen > Ortspokalschießen

ORTSPOKALSCHIEßEN (OPS)

OPS  2019.png
Informationen zum OPS
 

Was bedeutet OPS?
OPS bedeutet Ortspokalschießen.

Welche Orte sind betroffen?
Die drei Ortsteile der Großgemeinde Büttelborn: Büttelborn, Klein-Gerau und Worfelden.

Wie lange geht das Ortspokalschiessen?
Geschossen wird von montags bis freitags. Am Samstag sind die Siegerehrungen.

Um wieviel Uhr beginnt das OPS?
Täglich ab 19:00 Uhr. Jugendliche können nach Absprache schon früher beginnen.

Wer darf mitmachen?
Alle Personen die entweder in den Ortsteilen Wohnen, Arbeiten oder einem Verein angehören und mindestens 12 Jahre alt sind.

Wer darf nicht mitmachen?
Aktive Schützen und inaktive Schützen die erst weniger als 5 Jahre inaktiv sind. Personen die erst 11 Jahre alt oder jünger sind.

Was ist bei der Anmeldung zu beachten?
Ein Team besteht jeweils aus 3 Personen. Einzelschützen sind nicht zugelassen.

Was wird geschossen?
Luftpistole und Luftgewehr auf 10 Meter. Jede/r darf während einer OPS-Woche nur einmal Luftpistole und einmal Luftgewehr schießen, kann dies aber in unterschiedlichen Teams tun.

Wieviel Schuss werden abgegeben?
Jeweils 20 Schuss Wertung sowie beliebig viele Probeschüsse. Dazu kommt noch ein Schuß für den Bürgerkönig bzw. die Bürgerkönigin.

Was ist der Bürgerkönig?
Der „Schützenkönig“ der inaktiven Schützen. Hier wird der zusätzlich zur eigentlichen Wertung abgebene Schuß gewertet. Der Schütze des jeweils besten Schuß der ganzen Woche kann Bürgerkönig bzw. Bürgerkönigin werden, allerdings nur bei Anwesenheit bei der Siegerehrung.

Wie hoch ist die Startgebühr?
Da sich die Startgebühr von Jahr zu Jahr ändern kann, fragen Sie dies bitte über das Feld (Weitere Fragen ?) an.